Eine Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Dienstag, 13. Oktober 2015

Am 13. 10. 2015 wurden die Kinder der 3. Klasse von zwei Verkehrserziehern der Polizei vor der Post erwartet. Nach einigen theoretischen Ausführungen wurde eine Puppe an eine „sichere“ Stelle des Gehsteigs gestellt. Bei der Ankunft des Postautos sahen die Kinder, dass die Puppe trotzdem umgefahren wurde. Mit dem Bus ging es zum Bahnhof nach Mitterbach, wo eine Mitarbeiterin der ÖBB Interessantes zum Thema „Fahren mit dem Zug“ und „Verhalten auf dem Bahnsteig“ berichtete. Die Himmelstreppe brachte uns zum Bahnhof Mariazell, wo die Kinder noch den Lokführer an seinem Arbeitsplatz besuchen durften. Die Fahrt mit dem Bus zum Busbahnhof nach Mariazell beendete diese lehrreiche Aktion.